Teaching

Prozess- und Informationsmanagement

Ablauf der Veranstaltung im WS 2020/21

Auch im Wintersemester wird es aufgrund der aktuellen Situation Änderungen bezüglich des Ablaufes der Veranstaltung geben. Diese Änderungen beziehen sich jedoch lediglich auf das Medium der Wissensvermittlung bzw. Informationsaustausch und nicht auf die Inhalte dieser Veranstaltung. STAND JETZT, werden weder die Vorlesung noch der Übungsteil demnach in präsenzform im Unigebäude stattfinden. Die einzelnen Teile der Vorlesung werden wöchentlich in StudOn in Form einer Videoaufzeichnung angeboten. Der Übungsteil, ebenfalls wöchentlich, wird in Form eines ZOOM-Meetings stattfinden.

Aufbau

Die Veranstaltung besteht aus der Vorlesung und einer begleitenden Übung.

Inhalt und Ziele der Veranstaltung

Das Management von Geschäftsprozessen ist für die effektive und effiziente Wertschöpfung im Unternehmen von großer Bedeutung. Der entscheidende Erfolgsfaktor für das Management von Geschäftsprozessen ist die zielgerichtete Verarbeitung und Nutzung von Daten, Informationen und Wissen. Die Veranstaltung fokussiert daher auf eine integrierte Betrachtung von Prozess- und Informationsmanagements.

Methoden und Werkzeuge zur Repräsentation, Erstellung, Pflege und Verteilung von Daten sowie Dokumenten führen in die Grundlagen des Informationsmanagements ein.  Datenbanksysteme, Data Warehouses, Dokumenten- und Content-Management-Systeme werden ebenso wie vernetzte Informationsstrukturen des World Wide Web vorgestellt. Ansätze des Wissensmanagements und unterstützende IT-Systeme helfen, bestehende Informationsressourcen im Unternehmen zu nutzen sowie zielgerichtet neues Wissen zu entwickeln.

Im Rahmen des Prozessmanagements werden zunächst Methoden und Notationen zur Modellierung von Geschäftsprozessen behandelt und anhand von Beispielen vertieft. Anschließend stehen verbreitete Methoden zur Prozessanalyse und -verbesserung im Zentrum der Betrachtung. Daraufhin werden Automatisierungsansätze für Geschäftsprozesse wie Workflow-Management- oder Business-Process-Management-Systeme untersucht. Am Beispiel der Automatisierungsansätze für Geschäftsprozesse zeigt sich die Beziehung zwischen Prozess- und Informationsmanagement besonders deutlich.

Ziel der Veranstaltung ist das Erwerben fundierter Kenntnisse über Grundkonzepte des Prozess- und Informationsmanagements sowie deren Anwendungsbereiche im betrieblichen Kontext. Die Inhalte werden durch eine der Vorlesung folgenden Übung vertieft.

Übung: 

Die Übung zielt in erster Linie darauf ab, vorgestelltes Methodenwissen aus der Vorlesung zu vertiefen. Des Weiteren lernen die Studierenden in der Übung weitere Anwendungen und Werkzeuge näher kennen, mit denen z.B. datengestützte und prozessorientierte Applikationen entwickelt werden können. Mit den wöchentlichen Übungsblättern soll eine Vertiefung des vermittelten Vorlesungsmaterials stattfinden, eine eigenständige Bearbeitung ist notwendig.

Termine

!!! Die Vorlesungsaufzeichnungen und Foliensätze werden jeweils am Vormittag an den unten stehenden Tagen in StudOn hochgeladen. !!!

Anmeldung

Zur Teilnahme an dieser Veranstaltung ist keine explizite Anmeldung notwendig.

Um Zugriff auf die Unterlagen zu erhalten, treten Sie bitte dem entsprechenden StudOn Kurs bei. (Link siehe weiter unten)

Prüfungsform

Die Prüfungsleistung besteht aus einer 90-minütigen Klausur, welche die vermittelten Inhalte der Vorlesung sowie der Übung abdeckt. Die Modulbewertung ergibt sich zu 100% aus der Klausurnote. Der Klausurtermin wird in den ersten 5 Wochen der vorlesungsfreien Zeit stattfinden, den genauen Termin legt das Prüfungsamt fest.

3461 Prüfungsnummer

Zugriff auf die Veranstaltungsunterlagen

Sowohl für die Vorlesung, als auch für die Übung stehen die Unterlagen elektronisch über nachfolgenden Link zur Verfügung: https://www.studon.fau.de/crs2678437_join.html
Der Kursbeitritt erfolgt ohne Passwortabfrage