Teaching

Bachelorarbeit

Arbeiten im Wintersemester 2020/2021

Sie möchten nach der Klausurenphase am Lehrstuhl WI II eine Bachelorarbeit schreiben?

Dann informieren Sie sich über ausgeschriebene Arbeiten am Ende dieser Seite.

Noch gibt es freie Themen.

Bei Interesse an einem bestimmten Thema nehmen Sie bitte direkten Kontakt mit dem entsprechenden Betreuer auf.

Allgemeine Informationen

Im Rahmen der Bachelorarbeit bearbeitet ein Student in einem Zeitraum von 9 Wochen eine konkrete Themenstellung. Dabei erstellt er mithilfe wissenschaftlicher Methoden Lösungen für praxisorientierte Problemstellungen der Wirtschaftsinformatik. Die Bachelorarbeit wird mit 12 ECTS-Punkten bewertet. Dies entspricht einer Arbeitszeit von 360 Stunden (9 Wochen à 40 Stunden).

Die Bachelorarbeit ist mit einem Seminar verbunden, das Hilfestellung bei der Bearbeitung der Bachelorarbeit gibt. Der Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik II bietet das so genannte gestreckte Verfahren an. Hierbei besucht der Student zunächst das Seminar und schreibt anschließend seine Bachelorarbeit. Im Rahmen des Seminars lesen sich die Studenten in ihre gewählten Themen ein und erarbeiten eine konkrete Themenstellung für ihre Bachelorarbeit, die sie in einem 4-5-seitigen Zwischenbericht dokumentieren. Im Anschluss daran bearbeiten die Studenten die konkrete Themenstellung und stellen ihre Ergebnisse in der Bachelorarbeit und einer kurzen Abschlusspräsentation dar. Bitte beachten Sie hierzu die entspr. Formatvorschriften und Hinweise sowie die Vorlage zum Deckblatt.

Während der gesamten Anfertigung der Bachelorarbeit muss der Student immatrikuliert sein.

Zeitlicher Ablauf

Die Bachelorarbeiten und das zugehörige Seminar werden jeweils im Sommer- und Wintersemester angeboten. Nachstehende Tabelle zeigt den genauen zeitlichen Ablauf.

Sommer-Termin Winter-Termin Aktivität
Anfang Februar Ende Juli Veröffentlichung der Themen auf der Webseite Bewerbung und Kontakt beim entsprechenden Betreuer
Februar – März August – September Die Studierenden arbeiten sich in das Thema ein und nutzen die von Betreuern angebotenen Sprechstunden
Mitte April Mitte Oktober Abgabe des Zwischenberichts
Ende April Ende Oktober Anmeldung der Bachelorarbeit mit der endgültigen Themenstellung
Mai – Juli November – Dezember Die Studierenden erarbeiten Lösungen zu ihrer Problemstellung und nutzen die von den Betreuern angebotene Sprechstunde
Mitte Juli Mitte Januar Abgabe der Bachelorarbeit und Präsentation der Ergebnisse
Mitte Juli – September Mitte Januar – März Korrektur der Bachelorarbeit

Vorgeschlagene Themen

  • Konzeptionierung einer Evaluationsmethodik für die Bewertung eines intelligenten Assistenzsystems zur Behebung von Anomalien im Umfeld Smart Factory / Industrie 4.0 (auch als Projektarbeit möglich!)
    Betreuer:  Lorenz Hörner
  • Weiterentwicklung einer Web-basierten Datenbank zur Wissensverwaltung in produzierenden Unternehmen
    Betreuer:  Lorenz Hörner
  • Evaluierung verschiedener Modelle der Produktempfehlung für Fashion-Produkte anhand einer quantitativen/qualitativen Studie
    Betreuer:  René Götz
  • Implementierung und Evaluation verschiedener „Word Embeddings“ Modelle zur automatisierten Identifizierung von semantischen Beziehungen von Wörtern.
    Betreuer:  René Götz
  • Evaluierung eines Software-Prototypen für Produktempfehlungen im Fashion Online-Handel anhand einer quantitativen Studie          Betreuer:  René Götz
  • Evaluation and validation of a software prototype for Smart Service recommendations in the construction industry (DE/EN)
    Betreuer: Matthias Hille
  • Evaluierung und Validierung eines Software-Prototypen für Smart Service Empfehlungen in der Bauindustrie (DE/EN)
    Betreuer: Matthias Hille
  • Anwendung eines Modularisierungs-Frameworks für Dienstleistungen in der Baubranche
    Betreuer: Matthias Hille
  • Evaluation von Empfehlungen zur Erstellung von digitalen Dienstleistungen mittels des Technology Acceptance Models (auch als Projektarbeit möglich!)
    Betreuer: Matthias Hille
  • Implementierung und Validierung eines Software-Prototyps zur Definition von Metriken auf der Basis von Bilddaten (en/de)
    Betreuer:  Jonas Meister
  • Bewertung der Vorhersagegenauigkeit verschiedener Machine Learning Algorithmen in Abhängigkeit von Parametern (en/de)
    Betreuer:  Jonas Meister

Laufende Arbeiten

  • Modularisierung von Dienstleistungen in der Baubranche – Literaturrecherche und praktische Anwendung
    Betreuer: Matthias Hille
  • Prototypische Umsetzung eines Empfehlungssystems zur Entwicklung von Dienstleistungen
    Betreuer: Matthias Hille
  • Strukturierte Marktuntersuchung und Validierung von Software-Tools zur Sammlung von Produktmerkmalen und Kontextinformationen
    Betreuer: Matthias Hille
  • State-of-the-Art Analyse zur Digitalen Transformation der Supply Chain in der Bauindustrie (auch als Projektarbeit möglich!)
    Betreuer: Matthias Hille
  • Die Bauindustrie im Wandel: Vom Produktgeschäft zu Dienstleistungen – Eine strukturierte Literaturanalyse
    Betreuer: Matthias Hille
  • Konzeption und Implementierung einer innovativen Produktauswahl für Schuhe im E-Commerce
    Betreuer:  René Götz
  • Erarbeitung eines Rahmenwerks für Strategievisualisierungen im Kontext von Wissensvisualisierungen
    Betreuer:  Corinna Lutz
  • Evaluation des Erfolgs von Business Intelligence Lösungen anhand der BI-Fähigkeiten
    Betreuer:  Corinna Lutz
  • Überprüfung der Effektivität von Visualisierungsmethoden im Bereich der Business Information Visualization durch Open-Source Eye-Tracking (Bearbeitungssprache Deutsch oder Englisch)
    Betreuer:  Corinna Lutz
  • Methoden zur systematischen Bereitstellung und Visualisierung von entscheidungsrelevanten Informationen
    Betreuer: Corinna Lutz
  • Identifizierung und Evaluation von Einflussfaktoren im Umfeld von Sachgütern
    Betreuer: Matthias Hille
  • Enterprise IoT – Strategien und IoT Use Cases für Unternehmen
    Betreuer:  Dominik Forster
  • IT enriched Products – Varianten digital veredelter Produkte und deren Herausforderungen
    Betreuer:  Dominik Forster
  • State of the Art Literature Review – Produktentwicklung im Smart Home Bereich
    Betreuer:  Dominik Forster
  • Produktzentrische vs. Nutzerzentrische Smart Product Entwicklungen- Plattformmodelle im Smart Home Bereich
    Betreuer:  Dominik Forster
  • Digital Readiness zu Erstellung von Smart Products-  Dedizierte Herleitung eines Reifegradmodells  von Smart Products
    Betreuer:  Dominik Forster
  • Smart CRM and Digital Stadiums – Technologies, data, stakeholders and use cases
    Betreuer: Pavlina Kröckel
  • State-of-the-Art Analyse zur Digitalen Transformation der Supply Chain (auch als Projektarbeit möglich!)
    Betreuer:  Lorenz Hörner
  • State of the Art Analyse zur Digitalisierung von Wissen in der Produktion
    Betreuer:  Lorenz Hörner
  • State of the Art Analyse von Regelbasierten Systemen in der Produktion
    Betreuer:  Lorenz Hörner
  • Entwicklung einer standardisierten Methodik zur Wissensexternalisierung in produzierenden Unternehmen
    Betreuer:  Lorenz Hörner
  • State of the Art Analyse zu Service Robotern im heimischen Umfeld
    Betreuer:  Nina Merz
  • Technikeinsatz in der Pflege älterer Menschen im heimischen Umfeld
    Betreuer: Nina Merz